11 robuste Motorradstiefel für Asphalt und Schotter im Test | MOTORRAD 08/2017

2018-01-10 10:00:00

Nicht der Motorradstiefel, sondern vor allem der Fahrer bestimmt, was ein Motorradabenteuer ist. Ob der Begriff eine Flussdurchfahrt in Madagaskar meint oder den Mailänder Feierabendvekehr, ist für diesen Motorradstiefel-Test nicht entscheidend: fester Stand, robuste Schale und Feingefühl für die Pedale sind in beiden Umgebungen gefordert. Für die Bewertung der getesteten elf Paar Motorradstiefel haben wir folgendes Anwendungsprofil erstellt, das einen Adventure-Stiefel ausmachen sollte: Wetterschutz durch Klimamembran, hoher Tragekomfort, also volle Tourentauglichkeit, ausreichender Schutz und Trittsicherheit fürs Offroaden. Motorradfahrer, die eine reine Offroad-Tour planen, werden diese vermutlich mit echten Endurostiefeln angehen. Wer auf einer Reise nur selten den Asphalt verlässt, wird auch mit einem herkömmlichen Tourenstiefel klarkommen.

Platz 1: Daytona Trans Open GTX (Testsieger)

Der Motorradstiefel Daytona Trans Open GTX ist in den Größen 38 bis 49 erhältlich….

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen