3D-Druck sorgt für Freude bei den GS Trophy Fahrern

2018-06-12 14:54:00

Dank „Generative Design“ war es möglich, die Kühlerblenden der R 1200 GS Motorräder individuell zu gestalten: Die CAD-Daten der Kühlerblende wurde um Name und Startnummer der Fahrer ergänzt und mittels additiver Fertigung gedruckt.

Experten des BMW Group Additive Manufacturing Centers und von BMW Motorrad haben gemeinsam die Motorräder der Int. GS Trophy 2018 für jeden Fahrer personalisiert.

Beim selektiven Laserschmelzen wird Aluminiumpulver durch leistungsstarke Laser geschmolzen. Da beim 3D-Druck kein Werkzeug benötigt wird, kann jedes einzelne Teil unterschiedlich sein. Das Verfahren ist damit ideal, um einzelne Teile zu individualisieren. Gleichzeitig bieten die fertigen Komponenten laut BMW eine sehr hohe Festigkeit und waren damit perfekt für die harten Bedingungen der Int. GS Trophy geeignet, die vom 3. bis 10. Juni 2018 2018 in der Mongolei stattfand.

BMW Motorrad: Die PS-Ritter beehren Dschingis Khan

04.06.18 – Der Countdown läuft: Nachdem die Int. GS Trophy bereits in Südostasien, Nordamerika,…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen