Home / Racing News / 8 Stunden Suzuka: Warum die MotoGP-Fahrer lieber verzichten

8 Stunden Suzuka: Warum die MotoGP-Fahrer lieber verzichten

2018-07-09 12:54:02

Takaaki Nakagami - © LAT

© LAT – Aus dem -Feld wird nur
Takaaki Nakagami in Suzuka fahren

(-Total.com) – Das berühmte 8 Stunden Rennen von Suzuka findet in diesem Jahr am 29. Juli statt.

Während in den vergangenen Jahren einige MotoGP-Fahrer, darunter Pol Espargaro und Bradley Smith dabei waren, sagten in diesem Jahr die meisten Fahrer aus der Königsklasse ab. Nur der Japaner Takaaki Nakagami wird diesen Langstreckenklassiker in Angriff nehmen. Er bildet mit Takumi Takahashi und Leon Camier das -Werksteam.

Aus der Moto2-Klasse werden drei Fahrer die Reise nach Japan antreten. Der Schweizer Dominique Aegerter ist seit ein paar Jahren in Suzuka Stammgast und fährt diesmal für MuSASHI-Honda. Er bildet ein Team mit PJ Jacobsen und Ryo Mizuni. Auch die Moto2-Fahrer Tetsuta Nagashima und Isaac Vinales werden am Start stehen. Vergleichsweise wenig Fahrer aus dem Grand-Prix- treten bei diesem Rennen an. Deutlich mehr Fahrer aus der -WM und natürlich der…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen