Akrobaten auf drei Rädern zu Gast

18 March 2016 | 2:32 pm

Auf zahlreiche spektakuläre Gespanne können sich die Classic-Fans bei der diesjährigen ADAC Sachsenring Classic vom 10. bis 11.Juni 2016 freuen |

Ein Kneeler zur Sachsenring Classic 2015
Ein Kneeler zur Sachsenring Classic 2015

Die waghalsigen Piloten liefern mit ihren historischen „Dreirädern“ beim Kampf um Meisterschaftspunkte spektakuläre Drifts und fahren dabei oft als „Zweirad Gespann“ durch die Kurven.

Die Seitenwagen gehen u.a in zwei Klassen der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft (DHM) an den Start. Vertreten sind sowohl Classic Gespanne Sitzer (bis 1967) als auch die einzigartigen Kneeler (1950-1967). Bei letztgenannten handelt es sich um Seitenwagen, bei welchen man auf den Knien (englisch: knee) liegt.

Darüber hinaus werden auch in der historischen Boxer Cup Klasse (1947-1967) einige Gespanne vertreten sein.

Am Start u.a. eine BMW RS 54, welche in den sechziger Jahren vom vierfachen Seitenwagenweltmeister Max Deubel gefahren und später von den Norddeutschen Ewald Dahms (78 Jahre) und Harry Mahrsandt (73 Jahre) wieder mit Originalteilen aufgebaut wurde. Mittlerweile ist das Gespann von Max Deubel´s Original nicht mehr zu unterscheiden. Selbst der ursprüngliche Max und Moritz Aufkleber ziert das Gespann.
Die Geschichte dazu: die meisten Seitenwagengespanne waren früher mit einer weißen Verkleidung versehen und somit schlecht voneinander zu unterscheiden. Nach dem Anbringen einer Zeichnung von Max und Moritz nach Wilhelm Busch war dieses Problem behoben und ein neues Markenzeichen geschaffen, das Max und Moritz Gespann.

Informationen zur Veranstaltung unter www.sachsenring-classic.de

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,810 Sekunden