Aleix Espargaro über Gefahr für junge Piloten

2018-07-09 09:58:08

(Motorsport-Total.com) – Der Tod des 14-jährigen Andreas Perez hat auch die MotoGP-Szene vor einigen Wochen hart getroffen. Einige stellen nach dem tödlichen Unfall in der spanischen Meisterschaft wieder einmal die grundsätzliche Frage, ob man solche jungen Piloten bereits auf Moto3-Maschinen fahren lassen sollte. MotoGP-Pilot Aleix Espargaro glaubt, dass eine höhere Altersgrenze nicht die Lösung wäre.

Aleix Espargaro

Aleix Espargaro macht sich Gedanken um die Sicherheit in MotoGP und Co. Zoom

„In Spanien sterben mehr Kinder auf dem Fahrrad (als auf dem Motorrad). Was sollen wir da machen? Einem fünfjährigen Kind kein Fahrrad mehr geben?“, fragt der Spanier rhetorisch und erklärt: „Ich stimme den Leuten nicht zu, die sagen, dass wir noch länger warten müssen. Es wird immer gefährlich sein. Natürlich ist es sehr traurig, dass Andreas Perez mit 14 Jahren gestorben ist.“

„Aber wenn es einem 17-Jährigen passiert, dann ist das für mich genauso schlimm“, so der…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen