Aleix Espargaro verzweifelt: „Ich bin wirklich angepisst!“

2018-08-06 13:46:10

(Motorsport-Total.com) – Aleix Espargaro ist verzweifelt. Der Spanier schafft es beim Grand Prix in Tschechien als 15. gerade noch in die Punkteränge, ist mit seiner Gesamtsituation bei Aprilia aber äußerst unzufrieden. Seinem Ärger hat er in Brünn Luft gemacht: „Ich bin wirklich angepisst.“ Die Statistik zeigt ebenfalls steil abwärts: Nur zweimal schaffte es der Werkspilot in den bisherigen zehn Rennen in die Top 10. Sogar Bruder Pol Espargaro, der in Tschechien verletzungsbedingt aussetzen musste, hat 2018 auf der KTM schon mehr Punkte gesammelt (32:17).

Aleix Espargaro

Aleix Espargaro ist ganz und gar nicht glücklich über seine Situation Zoom

„Ich habe keine Erklärung dafür, was gerade passiert. Wir sind nicht schnell. Ich versuche alles, was ich kann. Wenn ich aber noch mehr ans Limit gehen würde, dann würde ich jedes Mal auf der Nase landen“, gesteht der Spanier offen. Fünf der ersten zehn Rennen konnte er entweder nicht starten (Deutschland – nach seinem

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen