Aprilia präsentiert Stefan Bradls 2016er-Bike – Motorsport-Total.com

2 March 2016 | 12:53 pm

02. Mrz 2016 – 13:40 Uhr

Stefan Bradl

Aprilia-Werkspilot Stefan Bradl und seine RS-GP Jahrgang 2016

© Aprilia

(Motorsport-Total.com) – Aprilia hat unmittelbar vor dem Beginn des finalen Vorsaisontests in Katar die Lackierung der neuen RS-GP prsentiert. Die neue Maschine ist keine Evolution der Vorjahresmaschine sondern eine komplette Neukonstruktion. Aprilia hat zum ersten Mal ein komplett eigenes MotoGP-Motorrad entwickelt. Die Erfahrungswerte der Saison 2015 flossen in die Entwicklung mit ein. Stefan Bradl und Alvaro Bautista testeten die 2016er-Aprilia bereits bei einem privaten Test in Katar.

„Der erste Kontakt mit der neuen Maschine war auf jeden Fall positiv, auch wenn es noch zu zeitig war, sich festzulegen. Die Aprilia-Ingenieure aus der Rennabteilung haben tolle Arbeit geleistet und den richtigen Weg eingeschlagen„, hlt Bradl vor dem Beginn des finalen Tests fest. „Nun mssen wir das Potenzial der RS-GP von Runde zu Runde besser ausloten. Es gibt viel Raum fr Verbesserungen.“

Wie die anderen Hersteller kmpft auch Aprilia mit der Umstellung auf das 2016er-Reglement. Die Charakteristik der Michelin-Reifen und die Abstimmung der Magneti-Marelli-Einheitselektronik fordern Zeit und viele Testkilometer. „Neben dem neuen Motorrad haben wir auch eine neue Elektronik und neue Reifen. Wir haben uns bereits mit diesen Aspekten beschftigt, doch es ist noch weitere Entwicklungsarbeit ntig“, betont Bradl.

„Uns wird nicht langweilig werden, soviel steht fest“, scherzt der Deutsche. „Ich arbeite zum ersten Mal in meiner Karriere fr ein Werksteam und leiste bei einem neuen Projekt Entwicklungsarbeit. Das ist fr jeden Fahrer eine Wunschvorstellung, um sich an der Spitze zu behaupten“, so der Moto2-Weltmeister von 2011.

Alvaro Bautista

Wie viel Zeit wird Aprilia bentigen, um an die etablierten Hersteller heranzukommen?

© Aprilia

Teamkollege Bautista bestreitet 2016 seine zweite volle Saison fr das Aprilia-Werksteam. „Wir werden auf unseren Erfahrungen von 2015 aufbauen“, ist der Spanier…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 2,133 Sekunden