Aprilia verpasst in Thailand trotzdem die Top 10

2018-10-08 08:16:33

(-Total.com) – Der sechste Platz von Aleix Espargaro in Aragon war eine Eintagsfliege. In Thailand kam wieder auf dem Boden der Realität an. Der Spanier kam von Startplatz 16 als 13. ins Ziel. Als einziger Fahrer im Feld wählte Espargaro den weichen Hinterreifen von Michelin, obwohl beim Asphalt 50 Grad Celsius gemessen wurden. „Ich habe mich für Risiko entschieden“, sagt der Spanier, der extrem auf den Reifen aufpassen musste. (zur Reifenliste)

Aleix Espargaro, Hafizh Syahrin, Bradley Smith

Als einziger Fahrer wählte Aleix Espargaro den weichen Hinterreifen Zoom

Seiner Meinung nach war es die richtige Taktik: „Das war das absolute Maximum, ich bin das bestmögliche Rennen gefahren. Bis zwei, drei Runden vor dem Ende hatte ich etwa 17 Sekunden Rückstand. Auf einer Strecke wie dieser mit so langen Geraden war nicht mehr möglich. Mit Platz 13 kann man nicht zufrieden sein, aber wir sind ins Ziel gekommen.“ Espargaro war auch vor Hauptkonkurrent .

In der Herstellerwertung hat Aprilia…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen