Auf Honda-Basis: Elektrocrosser Mugen E.Rex

4 April 2017 | 7:47 am

Honda Werkstuner Mugen hat auf der Tokyo Motor Show die Studie einer elektrisch angetriebenen Motocross-Maschine präsentiert. Bis auf den Motor und seine Peripherie wurden die Komponenten der Viertaktmaschine weitgehend beibehalten.
Spätestens mit der KTM E-Ride wurde bewiesen, dass elektrisch angetriebene Motorräder nicht das spaßfeindliche Öko-Image von knirschendem Vollkornbrot und selbstgestricktem Socken haben müssen. Unlängst hat der japanische Tuningspezialist Mugen auf der Tokyo Motor Show den extrem sportlichen und dabei auch optisch äußerst ansprechenden Entwurf eines Elektro-Crossers vorgestellt: Die E.Rex.
Anders als KTM setzt Mugen nicht auf ein speziell entwickeltes Chassis, sondern hat den elektrischen Antrieb in den Alurahmen einer CRF 250 R implantiert. Federelemente und Räder des Viertakters werden ebenfalls weiterverwendet. Interessantes Detail: Sogar der Radiator des Kühlsystems des Verbrennungsmotors blieb erhalten. Offenbar verfügt…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen