Ausfahrt mit der Jawa 350 V4 | MOTORRAD CLASSIC 05/2017

2017-04-07 14:23:00

Während der ruhmreichen Ära des Straßen-rennsports der 1950er- und 1960er-Jahre war die Tschechoslowakei das einzige Land hinter dem Eisernen Vorhang, das ernsthaft der Vormachtstellung der Italiener und Japaner die Stirn bot. Zumindest in den prestigeträchtigen höheren Hubraumklassen. Ebenso wie Husqvarna, Royal Enfield, FN, BSA und andere war die 1929 von FrantiŠek Janecek gegründete Firma Jawa ein Ableger der Waffenindus­trie. Als einer der größten Zweiradmärkte Europas in den 1930ern mit mehr als 50 landeseigenen Herstellern galt die Tschechoslowakei als eine der Brutstätten des Straßenrennsports vor dem Zweiten Weltkrieg, und Jawa spielte hier eine Schlüsselrolle. Doch nach 1945 fand sich das Land auf der „falschen Seite des Eisernen Vorhangs“ wieder. Jawa wurde verstaatlicht, 1949 zwangsweise mit dem Konkurrenten CZ verschmolzen. Dennoch lebte die Motorsportbegeis­terung weiter, und die beiden Marken entwickelten ­eigene Straßen- und Geländesport-Renner. In…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen