Ausfahrten gegen Geld

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

Ausfahrten gegen Geld

Clemens Gleich –
11.05.2015

Jan von Ausfahrt.tv hat sich den Frust von der Seele geschrieben, der viele Automedienschaffende plagt. Hier kann man es lesen, aber es kommt nichts Neues, also reichen eigentlich die ersten Sätze, in denen die Gesamtklage schon mitschwingt. Er sagt wie alle, dass das ja so doof sei mit dem Präsentationskarussell, aber man MUSS da ja dabeisein. Ich bestreite das gänzlich. Wie lang hat es gedauert, bis den Typen von BimmerToday mal jemand eingeladen hat? Hat er da geweint und nix mehr geschrieben über die Themen, die ihn eben so bewegt haben bei BMW? Nope. Oder aus eigener Erfahrung der Punkt mit der Zeit: Ist es denn so schlimm, später über ein Auto zu berichten? Nein, denn später kann man eine gescheite G’schicht machen, statt anderthalb Stunden vom Flughafen zum Hotel fahren. Und dann die Klage mit der Werbung: “Wir BRAUCHEN das Werbegeld zum Leben! Also sollen es uns die Autohersteller geben, weil sie es Anderen (Beispiel Print) auch geben!” Die einzig richtige Antwort darauf ist die von Kathrin Passig: Nur weil du etwas machst, hast du noch kein Anrecht darauf, dass dir jemand Geld dafür gibt. Sonst werde ich morgen hauptberuflicher Ficker.

Eigentlich kann man diese Klagegeschichten, die es in weitestgehend identischer Form auch von Print-Kollegen gibt, auf einen Kernpunkt einkochen: Ihr seid nicht frei. Das ist es, was an der Seele zwackt. Freiheit ist aber kein Gut, das mit Erfolgsaussicht passiv-aggressiv eingefordert werden kann. Freiheiten muss man sich nehmen. Da fängt Jan schon richtig an, indem er sich die Freiheit nimmt, auch mal eine Einladung abzusagen, wenn eine Teilnahme ihm sinnlos erscheint. Das ist ja auch das große No Go der Szene. Lieber geht ein Sportautomagazin zum neuen Pups-Corsa ohne jede Berichterstattungsabsicht, als dass man eine Einladung absagen würde. Was für ein Quark. Als ob dem Hersteller dadurch geholfen wäre, dass der Prakti höflich sozialisierend ein paar Schnittchen frisst. Nein, Jan, zum beklagten Äffchen haben dich nicht die Hersteller oder die Agenturen gemacht. Du hast dich selber zum Äffchen gemacht. Nimm dir die Freiheit, das nicht mehr zu tun.


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder


Source link

Seite generiert in 0,805 Sekunden