Auto vs. Motorrad: ÖAMTC fordert Rücksichtnahme

2018-03-06 12:53:00

Das Verhältnis zwischen Motorradfahrern und Autolenkern ist kein unbelastetes. In die Hälfte aller Motorrad-Unfälle ist ein Pkw involviert, im Jahr 2016 kamen bei solchen Zusammenstößen 38 Biker ums Leben. Mit dem Motorrad hat man einfach einen „Sichtbarkeitsnachteil“, sagte ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold am Dienstag in Wien. Er forderte vor allem mehr Rücksichtnahme – von allen Seiten.

Unter dem provokanten Motto „Schuld sind immer die Anderen“ präsentierten der ÖAMTC und die HDI Versicherung bei einer Pressekonferenz eine Umfrage unter 2.500 Personen – davon 60 Prozent Motorrad- und 40 Prozent Autofahrer. Das Ergebnis: „Für Motorradfahrer gehört es zu den gefährlichsten Situationen, wenn Autofahrer am Steuer telefonieren“, berichtete ÖAMTC-Chef Schmerold. 63 Prozent der Motorradfahrer stuften das als sehr gefährlich ein. Fast die Hälfte gab an, dass diese Situation sehr oft vorkommt.

78 Prozent der Motorradfahrer empfinden es…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen