Avintia: Wird Hector Barbera zum Favoritenschreck?

20 February 2016 | 1:15 pm

20. Februar 2016 – 14:15 Uhr

Hector Barbera

Hector Barbera harmoniert gut mit seiner Ducati GP14.2 und den Michelin-Reifen

© Avintia

(Motorsport-Total.com) – Das Avintia-Team hinterlie auch beim zweiten Vorsaisontest der MotoGP in Australien einen sehr starken Eindruck. Hector Barbera sicherte sich die fnftschnellste Zeit und war damit bester Ducati-Pilot. Auf die Testbestzeit von Maverick Vinales fehlten dem Spanier nur 0,230 Sekunden. Avintia-Teamkollege Loris Baz rundete die starke Vorstellung als Siebtplatzierter ab.

„Ein weiterer Test, den wir sehr zufrieden beenden konnten“, fasst Barbera zusammen, der am Freitag in den finalen Minuten seine Bestzeit fuhr. „Vor der Mittagspause unterbrach der Regen den Test. Ich dachte, dass der Test damit gelaufen ist, doch wir konnten noch einmal fahren. Ich bin sehr froh, denn es gelangen mir viele 1:29er-Zeiten. In den finalen Minuten konnte ich meine Bestzeit auf 1:29.3 verbessern“, berichtet der Ducati-Pilot.

„Das ist beinahe eine Sekunde schneller als im Rennen vor einem Jahr“, vergleicht Barbera. „Es war ermutigend, dass ich mich ber den Tag in den Top 5 behaupten konnte. Das motiviert mich sehr.“ Bereits in Sepang gelang es Barbera, die etablierten Stars unter Druck zu setzen. Ist der Avintia-Pilot mit seiner 2014er-Ducati in der neuen Saison eine Gefahr fr die Topfahrer?

„Die Wintertests verliefen bisher richtig gut, doch ich mchte realistisch bleiben. Ich mchte mich nicht unter Druck setzen“, betont Barbera, der bisher eine der berraschungen der Wintertests war. „Ich wrde gern bei jedem Rennen zwischen Platz fnf und zehn ins Ziel kommen. Alles was besser ist, wre ein Geschenk fr uns.“

Loris Baz

Loris Baz arbeitete mit seiner Crew erneut an der Sitzposition auf der Ducati

© Avintia

Teamkollege Baz war in Australien nur zwei Zehntelsekunden langsamer als Barbera. Besonders am Freitag lief es fr den Franzosen gut: „Ich bin nach diesen drei Tagen auf Phillip Island sehr zufrieden. Am Donnerstag konzentrierten wir uns auf meine…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 1,271 Sekunden