Benelli Leoncino 500: Junglöwe

Neues aus Pesaro: Mit dem Retro-Scrambler Leoncino 500 sucht Benelli Anschluss in der 48-PS-KlasseNeues aus Pesaro: Mit dem Retro-Scrambler Leoncino 500 sucht Benelli Anschluss in der 48-PS-Klasse.
500 Kubik, zwei Zylinder, 48 PS, 45 Nm bei 4500 Touren und Euro-4  – das sind die Eckdaten von Benellis neuem Mittelklasse-Antrieb. Auf dieser Basis entstehen bei der Marke mit dem Löwenlogo gleich zwei interessante Motorräder: eine Reiseenduro und ein Scrambler. Klassik-Freunde dürfte vor allem der Retro-Scrambler Leoncino 500 mit Stahlrohrrahmen interessieren. Mit klassischer Optik, 170 Kilo trocken, 19-Zoll-Vorderrad und Stollen-reifen vereint sie viele Tugenden.
  Das Design ist nah an der  aktuellen Ducati Scrambler, mit edlen Anbauteilen wie der Upside-Down- Gabel mit 50 Millimeter dicken Standrohren, der schicken Sitzbank, Speichenrädern oder den Brembo-Stoppern wirkt die 500er aus Pesaro auf den ersten Blick sogar etwas edler ausgestattet als ihre Mitbewerberin aus Bologna. Preise gibt’s noch nicht, die Leoncino soll ab der zweiten Jahreshälfte zu haben sein.


Source link

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen