Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) – Motorradfahrer aus Berlin und Brandenburg erinnern heute mit einer Mahn- und Gedenkfahrt durch Berlin an tödlich verunglückte Biker. In diesem Jahr treffen sich die Kradfahrer in der Großbeerenstraße 2 in Berlin-Mariendorf. Von dort fahren sie an einer Unglücksstelle vorbei bis zur St. Hedwigs-Kathedrale am Bebelplatz, wo um 14 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst geplant ist. Der Berliner Motorradgottesdienst ist der älteste Deutschlands, der erste fand 1974 statt. In diesem Jahr treffen sich die Biker zum 44. Mal.