Black Ghosts schauen sich um

Um „sich selbst vor Ort ein Bild“ zu machen, war die Gruppe Black Ghosts aus Dettingen mit Familienmitgliedern und Freunden am Wochenende zu Fuß unterwegs von Nasgenstadt nach Berkach. Die Idee für diese Aktion kam ihnen nach der Polizeimeldung vor einigen Wochen: Ein 15-jähriges Mädchen soll am 23. Januar im Berkacher Grund von einem südländisch aussehenden Mann belästigt, verfolgt und am Arm gepackt worden sein, konnte sich aber losreißen und heimlaufen.

Einem Medienbericht auf einem Online-Portal zufolge sei es nun am Wochenende das Ziel der mit 15 Spaziergängern besetzten Gruppe gewesen, „die Wohnviertel unter die Lupe“ zu nehmen und sich ein Bild von der „Situation“ zu machen. Dem Bericht zufolge, dem die Gruppe auf Anfrage nichts hinzufügen wollte und zu dem sie zumindest gestern keine weiteren Fragen beantworten wollte, sei den Männern und Frauen, die auf einem Foto der Aktion auch mit zwei Kleinkindern und einem Hund zu sehen sind, bei ihrer Wanderung nichts Besonderes aufgefallen. Anwohner, mit denen sie ins Gespräch gekommen seien, hätten sich positiv über das Engagement der Gruppe geäußert, berichtet die Gruppe selbst. Ihr sei unabhängig von Glaubensrichtungen oder Nationalitäten wichtig, dass Frauen und Kinder auch abends sicher auf den Ehinger Straßen unterwegs sein können.

Es sei selbst eine bunt gemischte Gruppe, heißt es im Bericht zudem. Nach unseren Informationen geht sie in Ehingen immer wieder mal Runden. So dürfte der Spaziergang nicht er erste dieser Art – also mit Blick auf die Sicherheit – gewesen sein, auch wenn sich die Black Ghosts gestern unserer Zeitung gegenüber ganz und gar von selbst ernannten Bürgerwehren oder ähnliche Patrouillen distanzieren wollten. Auf welche Unregelmäßigkeiten die Männer bei den Wanderungen schauen und wie sie dann darauf reagieren würden, bleibt offen.

Laut Homepage handelt es sich um einen Motorradclub, und die Dettinger Gruppe unterstützt einem kleineren Banner zufolge die Outlaws in Biberach. Seit fünf Jahren gebe es die Black Ghosts in Ehingen, es wird auf weitere Chapter in Biberach, Riedlingen und Memmingen verwiesen. Als Banner und Symbole sind ein Totenkopf mit überkreuzten Pistolen sowie Pistolen in Skelett-Händen zu sehen, als Aktivitäten werden Parties und Treffs im Dettinger Clubhaus angegeben. Ihr Ziel: „Wir stehen für Brüderschaft, Respekt und Loyalität.“

 

Quelle: Black Ghosts schauen sich um

Seite generiert in 1,039 Sekunden