BMW-Motorradsport: Sich regen, bringt Segen

26 February 2016 | 2:23 pm

Die Rennsportkunden sollen das Herz aller Motorsportaktivitäten sein.

BMW Motorrad Motorsport ist bereit für die Saison 2016. Fahrer und Teams in über 20 internationalen Meisterschaften werden durch BMW unterstützt.

Das umfassende Kundensportprogramm von BMW zahlt sich weiterhin aus. Die langfristig ausgelegte und kundenorientierte Strategie stellt sich auch in der Saison 2016 als erfolgreich heraus: Auf der ganzen Welt repräsentieren private BMW-Racer und Teams die Marke und fuhren schon zahlreiche Titel und Siege ein.

Das Programm umfasst ein breites Leistungsspektrum. Die Teams nutzen in vielen Meisterschaften beispielsweise den One-Site-Support, bei dem BMW-Ingenieure die Kunden an der Rennstrecke unterstützen. Auch Schulungen für Techniker und Ingenieure, Mail- und Telefon-Support, regelmäßige Software-Updates oder speziell für den Rennsport entwickelte Race Kits und Race Parts gehören dazu. Im Mittelpunkt steht laut BMW aber immer der Rennsportkunde selbst.

Kürzlich startete die Rennsport-Saison 2016 mit ersten Rennen in Südafrika. Die Münchner Spezialisten arbeiten mit hunderten Teams und „Racing4Fun-Kunden“ auf allen Kontinenten zusammen. Mit der BMW S 1000 RR treten sie in über 20 internationalen und nationalen Rennserien an. Dazu gehören die FIM Superbike-Weltmeisterschaften (WSBK), die FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft (EWC) oder die FIM Superbike European Championship (CEV).

Berthold Hauser, Technischer Direktor BMW Motorrad Motorsport sagt: „Es macht uns stolz, das Vertrauen zu sehen, das unsere Kunden weltweit in uns setzen.“

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 1,840 Sekunden