„Bradl hätte bestraft werden müssen“

2018-08-07 07:55:22

(Motorsport-Total.com) – Er radelte sich am Sonntag erst einmal den Frust von der Seele und war nicht ansprechbar. Bradley Smith brach erst am Montag beim MotoGP-Test in Brünn sein Schweigen und äußerte sich dabei kritisch über Stefan Bradl, aber auch die Rennstewards. Diese entschieden nach der Kollision auf „no further action“, verhängten also keinerlei Strafen. Andere Fahrer wie Jack Miller, Franco Morbidelli und Cal Crutchlow übten heftige Kritik an Bradl.

Bradley Smith

Bradley Smith findet, dass Stefan Bradl eine Strafe verdient hätte Zoom

Dem schließt sich nun auch Smith an: „Stefan hat versucht, auf der Innenbahn vier Mann gleichzeitig zu überholen, ist weggerutscht und hat mich und Maverick aufgesammelt. Ich bin ziemlich baff von Stefans Aussagen, dass er nicht wisse, was passiert ist. Vielleicht sollte man ihm die Bilder mal zeigen und sein Gedächtnis ein wenig auffrischen.“

Tatsächlich existiert auf Youtube Bewegtbildmaterial aus der nach hinten…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen