Bürgermeister verbietet Festival wegen den Hells Angels. Doch Rocker gewinnen vor Gericht.

Veröffentlicht am:26 Februar 2016

BÜRGERMEISTER VERBIETET FESTIVAL WEGEN DEN HELLS ANGELS. DOCH ROCKER GEWINNEN VOR GERICHT. Vorurteile gegen die Hells Angels werden von Politik und Polizei genutzt, um ein Festival zu verbieten. Doch Gericht gibt den Rockern RechtSymbolbild: Flickr durch Kevin Utting CC BY 2.0. WERBUNGEin Bürgermeister benutzt die Hells Angels als Vorwand, um ein Festival zu verbieten und muss sich nun nicht nur dem Gericht geschlagen geben, sondern sieht sich auch einer Schadenersatzforderung ausgesetzt. In diesem Jahr können die Rocker somit wieder ausgelassen feiern. Zudem will der Veranstalter die Stadt nun auf mehrere hunderttausend Euro verklagen.

Weiterlesen: Bürgermeister verbietet Festival wegen den Hells Angels. Doch Rocker gewinnen vor Gericht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen