Chance für US-Piloten: MotoAmerica orientiert sich an WSBK

11 July 2017 | 8:54 am

11. Juli 2017 – 10:54 Uhr

Antonio Elias

Prominentes Fahrerfeld: Toni Elias (24) kämpft in der MotoAmerica um den Titel

© MotoAmerica

(Motorsport-Total.com) – In der Saison 2015 wagten die Verantwortlichen in den USA mit der MotoAmerica einen Neustart. Die AMA-Serie, die zu ihren Glanzzeiten MotoGP- und Superbike-Champions produzierte, war am Boden. Wayne Rainey übernahm die Initiative und gründete die MotoAmerica, die ihre dritte Saison absolviert. Seit 2015 hat sich die Serie prächtig entwickelt und mit Cameron Beaubier und Jake Gagne potenzielle Superbike-WM-Piloten produziert.

Zuletzt bediente sich das Honda-Team von Ronald ten Kate in der MotoAmerica und sicherte sich beim Rennwochenende in den USA die Dienste von Gagne, der das Motorrad von Nicky Hayden übernahm und solide Leistungen zeigte. Die Verpflichtung des jungen US-Amerikaners rückte die MotoAmerica ins Licht und schenkte der Serie reichlich Aufmerksamkeit. Beim Event in Laguna Seca fährt die US-Meisterschaft…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen