Crutchlow: Hätte mit Tech 3 um Top 3 der WM kämpfen können

2018-05-14 16:53:05

Cal Crutchlow - © Bridgestone

© Bridgestone – Cal Crutchlow (rechts) holte
seine beste WM-Endplatzierung 2013
mit Tech 3

(Motorsport-Total.com) – Cal Crutchlow ist nie um einen selbstbewussten Spruch verlegen.

Der Brite geht seit 2011 in der MotoGP an den Start, und obwohl er erst 2016 seine ersten beiden Siege in der Königsklasse feiern konnte, stammt sein bestes WM-Endergebnis noch immer aus der Saison 2013. In seinem dritten MotoGP-Jahr belegte er auf der Tech-3-Yamaha den fünften Platz in der WM-Tabelle.

In jenem Jahr holte Crutchlow insgesamt vier Podestplätze und sicherte sich mit guten Leistungen für 2014 einen Werksvertrag bei Ducati. Das Gastspiel bei den Italienern geriet für Crutchlow bekanntlich zum Debakel, und nach nur einem Jahr zog es ihn schon wieder weiter zu LCR-Honda. Rückblickend betrachtet glaubt Crutchlow, dass er bei Tech 3 in der Saison 2014 deutlich besser abgeschnitten hätte als bei Ducati.

„Als ich bei Tech 3 war, lief es im dritten Jahr richtig gut“, erinnert…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen