Dani Pedrosa: Selbstfindung im MotoGP-Paddock

2017-10-05 11:18:59

05. Oktober 2017 – 11:18 Uhr

Für die zwölfte Saison in der MotoGP änderte Dani Pedrosa seine Herangehensweise – Positivere Einstellung soll für bessere Ergebnisse sorgen

Daniel Pedrosa

Dani Pedrosa wirkt phasenweise gelassener als in der Vergangenheit

© Michelin

(Motorsport-Total.com) – Verglichen mit Valentino Rossi oder Marc Marquez ist Honda-Werkspilot Dani Pedrosa eher introvertiert und hält sich gern zurück. Der klein gewachsene Spanier lacht selten und führt keine minutenlangen Monologe. Außenstehende könnten vermuten, Pedrosa macht der vermeintliche Traumjob keine Freude. Die stets ernste Stimmung in der Box der Startnummer 26 sollte 2017 in ein fröhliches Arbeitsklima verwandelt werden, damit bessere Ergebnisse zustande kommen.

„Ich habe versucht, mich im Vergleich zu den vergangenen Jahren in verschiedenen Bereichen zu verbessern. Ein Teil davon ist die Herangehensweise an ein Rennen. Ich versuche, positiver zu sein. Man darf nie zu zeitig das Handtuch…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen