Home / Racing News / Darum konnte er in Misano nicht gewinnen

Darum konnte er in Misano nicht gewinnen

2018-09-11 11:35:18

(-Total.com) – Marc lieferte sich beim Grand Prix von San Marino ein packendes Duell mit den -Piloten Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo. Bis zwei Runden vor Rennende musste er sich mit Rang drei begnügen, war dann aber erster Nutznießer des Lorenzo-Crashs. Hätte der Weltmeister auch aus eigener Kraft in Misano gewinnen können? Nein, muss er sich eingestehen. Die Ducati-Power war in Italien zu dominant. Dennoch bleibt der WM-Führende seinem Motto treu: “Angriff ist die beste Verteidigung”.

Jorge Lorenzo, Marc Marquez

Marc Marquez erbt in Misano Platz zwei nach Jorge Lorenzos Sturz Zoom

“Im Warm-up war ich schnell, aber ich wusste, dass ich im Rennen bei höheren Temperaturen und weniger Grip nicht denselben Kurvenspeed fahren kann. Und der Unterschied auf den Geraden ist noch größer. Ich habe versucht, ihnen zu folgen und in den ersten Runden aggressiv zu sein, weil ich wusste, dass Jorge und Dovi schneller waren”, muss Marquez nach 27 Rennrunden einsehen.

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen