„Das war nicht fair“: Pedrosa kritisiert Rossi-Manöver in Aragon

2017-09-25 09:18:31

Daniel Pedrosa - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Dani Pedrosa war mit dem Verhalten von Valentino Rossi nicht glücklich

Dani Pedrosa war nach dem Grand Prix von Aragon nicht gut auf Valentino Rossi zu sprechen.

In der 15. Runde entbrannte zwischen den beiden ein Duell um den vierten Platz. Pedrosa attackierte den Yamaha-Fahrer nach der Schikane Kurve 14/15 und überholte im Windschatten der langen Geraden.

Allerdings kritisierte Pedrosa die Verteidigungstaktik Rossis. Seiner Meinung nach hat sich der Italiener zu weit nach links treiben lassen und Pedrosa beim Überholmanöver kaum Platz gelassen.

Schon im Parc Ferme fand der Spanier kritische Worte in Richtung Rossi und wiederholte sie anschließend in der Pressekonferenz: „Wenn man sich die Bilder ansieht, dann war ich komplett auf der weißen Linie. Ich war auf der weißen Linie und mein Lenkergriff war nur knapp von seinem entfernt. Ich sehe das nicht als faires Manöver an. Man kann nach links ziehen, aber wenn man bis zur Linie fährt, damit…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen