Dashcam-Videos vor Gericht zulässig | Tourenfahrer

2018-05-16 09:23:22

Nachdem verschiedene Vorinstanzen zu jeweils unterschiedlichen Auffassungen gekommen waren, was die Zulässigkeit von Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel angeht, hat sich nun der Bundesgerichtshof (BGH) abschließend mit der Materie befasst.

Die Karlsruher Richter haben die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel vor Gericht zur Klärung der Schuldfrage bei Verkehrsunfällen für zulässig erklärt. Zwar verstießen die Aufnahmen gegen das Datenschutzrecht. Da Unfallbeteiligte jedoch ohnehin Angaben zu Person, Versicherung und Führerschein machen müssten, sei dies nachrangig.

Aus dem Urteil des BGH den Schluss zu ziehen, dass das permanente Filmen vom aus nun legal sei, wäre jedoch falsch. Diese Art der Aufzeichnung bleibt verboten. Diese Unzulässigkeit führe aber nicht dazu, dass die Bilder in Zivilprozessen nicht verwertet werden dürfen, argumentierten die Richter.

Erfreut zeigten sich die Autoversicherer über das Urteil aus Karlsruhe. Der Gesamtverband der…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen