Der digitale Touchpoint lockt nicht nur für die Generation Smartphone

14 December 2016 | 7:56 am

Während die einen Motorradhändler noch wild in dicken Zuweisungskatalogen blättern, steigern die anderen ihren Umsatz und hängen die Konkurrenz ab. Dies gelingt ihnen mit Hilfe eines digitalen Touchpoints. Anhand eines Touchbildschirms können die Händler ihr Kunden beraten und Produkte erklären, auch wenn diese gerade nicht im Geschäft oder auf Lager sind.

Der beißende Geruch von Öl zieht Roland Koch (*Name geändert) sofort in die Nase, als er den Motorrad-Shop von Guido Müller (*) betritt. Da niemand im Laden ist und er aus dem Raum nebenan metallisches Klappern hört, betätigt er zweimal die am Tresen aufgestellte Klingel. Während er wartet, lässt er seinen Blick über die provisorisch aufgestellten Regale wandern und sieht eine Mischung an Motorradzubehör aus Gebraucht- und Neuwaren. Der Laden ist nicht sonderlich groß, weshalb nur wenige Produkte präsentiert werden können.

Das Klappern aus dem Nebenraum verstummt und hinter der Zwischentür erscheint ein…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen