Die beliebtesten Gebrauchtmotorräder

29 April 2016 | 7:55 am

Das Portal Autoscout24 hat ein Ranking mit den beliebtesten Gebrauchtmotorrädern in Deutschland veröffentlicht. Das gefragteste 2nd-Hand-Bike stammt demnach von Harley-Davidson, gefolgt von der BMW S 1000 RR und dem Ost-Moped Simson S51.
Einen riesigen Datenschatz hüten die Online-Verkaufsportale auf ihren Servern. Niemand weiß besser als die Betreiber der großen digitalen Handelsplattfomen, welche Artikel auch gebraucht noch Renner sind und welche wie Blei in den virtuellen Regalen liegen. Nun gewährt das Portal Autoscout24 einen Einblick in die gesammelten Daten. Zum Saisonstart hat die Plattform, die für sich beansprucht, Europas größtes Automobil-Anzeigenangebot zu bieten, die Zahlen für den (eigenen) Motorradgebrauchtmarkt aufgeschlüsselt. Herausgekommen ist ein interessantes Ranking der Markenbekanntheit und Beliebtheit bestimmter Modelle und Fahrzeugklassen.

Sonderheft »Motorrad-Gebrauchtkauf«
Geballtes Know-how rund um den Motorradkauf aus zweiter Hand bietet das soeben erschienene Sonderheft »Motorrad-Gebrauchtkauf«. 25 Topseller werden ausführlich mit allen Stärken und Schwächen portraitiert. Darüberhinaus gibt es umfangreiches Hintergrundwissen, Praxistipps und eine umfangreiche Schrauberfibel. Erhältlich als gedrucktes Heft oder E-Paper.  → Weitere Informationen

Ein Trend ist unübersehbar: Die deutschen Gebrauchtkäufer gieren nach Leistung. PS-starke Superbikes stehen in der Käufergunst ganz oben. Entsprechend hoch sind die geforderten Preis. So konnte sich die BMW S 1000 RR mit einem Durchschnittspreis von 13.436 Euro als teuerstes Modell etablieren und rangiert in der Beliebtheit* auf Rang zwei.
Mit 8.245 Euro nicht so teuer aber insgesamt am gefragtesten, ist die Sportster 1200 von Harley-Davidson.
Rang drei der beliebtesten Gebrauchtmaschinen geht an ein Modell vom anderen Ende der Hubraum bzw. Leistungsskala: Die Simson S51. Neben Ostalgikern schätzen auch gestandene Wessis das Modell. Denn die S51 bietet eine Besonderheit: Obwohl zulassungsfrei, läuft die Simson 60 Stundenkilometer schnell, und auf Grund des Einigungsvertrages reicht bis heute ein Versicherungskennzeichen. Mit über 1,6 Millionen zwischen 1980 bis 1989 hergestellten Exemplaren ist die S51 das bis dato meistproduzierte Kleinkraftrad Deutschlands.
Platz vier der begehrtesten Zweiräder erringt das japanische Superbike Yamaha YZF-R1 (5.788 Euro), gefolgt vom Kleinkraftrad Honda CBR 125 (1.789 Euro) auf Platz fünf und der bis zu 184 PS starken Kawasaki Ninja ZX-10R (6.553 Euro) auf Rang sechs. Platz sieben belegt die Suzuki GSX-R 1000 (5.630 Euro), die seit 2001 auf dem deutschen Markt erhältlich ist. Einziges nicht-japanisches Modell auf den Plätzen vier bis zehn ist die Aprilia RS 125, ein leichter Einstiegssportler aus Italien (1.792 Euro). Die Plätze neun und zehn gehen wieder an Motorräder aus Nippon: den Supersportler Yamaha YZF-R6 (4.841 Euro) und den Klassiker Honda CB 750 (4.062 Euro).
* Die »Beliebtheit« wurde errechnet auf Basis der durchschnittlich häufigsten Detailseitenaufrufen pro Tag pro Fahrzeug/Inserat in Deutschland.
Screenshot von www.autoscout24.de



Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,962 Sekunden