Die Kfz- und Motorradpleiten im November

2018-02-12 10:48:05

Drei Motorradbetriebe mussten Insolvenz anmelden

| Autor: Jakob Schreiner

Bisher mussten im Jahr 2017 insgesamt 252 Betriebe aus dem Kfz-Gewerbe den Gang zum Insolvenzrichter antreten.

In der Kfz-Branche ist im Jahresverlauf 2017 die Zahl der Betriebe in finanzieller Schieflage gestiegen. Speziell im November kletterten die Fallzahlen deutlich. Handel und Service sind gleichermaßen betroffen.

Im November 2017 sind doppelt so viele Kfz-Händler in finanzielle Schieflage geraten als im Vergleichsmonat des Jahres 2016. Insgesamt mussten 29 Handelsbetriebe (November 2016: 14 Betriebe) den Gang zum Insolvenzrichter antreten, wie aus der am Freitag veröffentlichten Insolvenzstatistik des Statistischen Bundesamtes hervorgeht. Für die Auto-Werkstätten lief es ebenfalls nicht gut: 19 Betriebe mussten ihre Zahlungsunfähigkeit erklären, im November 2016 waren es erst 11. Im Bereich der Motorradbetriebe mussten drei Händler Insolvenz anmelden, im November 2016 waren es nur zwei.

Damit stiegen die Insolvenzfälle in der gesamten Kfz-Branche im Vergleich zum Vorjahresmonat um rund 115 Prozent…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen