Ducati 959 Panigale im PS-Fahrbericht

22 February 2016 | 4:30 pm

Supersportler mit brillantem Handling


Ducati stockt nun auch bei der kleineren Panigale den Hubraum auf, muss allerdings den Lautstärkeregler deutlich herunterdrehen. Eine erste Testfahrt mit der neuen Ducati 959 Panigale auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia.

MEHR ZU

Der Superquadro der Ducati 959 Panigale stemmt 158 PS bei 10.750/min und drückt 106 Nm bei 9000/min.


Bildergalerie: Ducati 959 Panigale im PS-Fahrbericht.   17 Bilder

IN DIESEM ARTIKEL



Im Herbst und Winter zieht es Vertreter des zweirädrigen Volks aus Industrie und Presse gerne nach Spanien. So wie heute. Zwanzig Grad und Sonnenschein in Valencia, besser geht es gar nicht. Ducati präsentiert hier auf dem Circuit Ricardo Tormo die neue „kleine“ 959 Panigale. In der MotoGP gilt die Strecke als Mickymaus-Kurs, denn es geht dauernd fies links herum ums Eck. Hier kommt es auf Handling und ein ausgewogenes Fahrverhalten an, weniger auf Spitzenleistung. Eventuell genau das Richtige für die Ducati 959 Panigale? Wir werden sehen.

Wenig später steckt der PS-Mann im Leder und macht sich in der Box auf die Suche nach seinem Gefährt. Erstkontakt mit der neuen Panigale. Weiß wie die pure Unschuld steht sie da. Dann Probe sitzen. Schlanke Linie, breite Lenkerstummel. Typische Panigale-Ergonomie, alles passt wie angegossen. Sogar die neuen, extra griffigen Fußrasten von den größeren Panigale-Modellen sind dran. Die Optik der Ducati 959 Panigale wurde an die 1299 angelehnt, sprich Front und Seitenverkleidung…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 4,203 Sekunden