Ducati: Mit mehr Topspeed das beste Motorrad im Feld?

29 February 2016 | 12:03 pm

29. Februar 2016 – 13:03 Uhr

Chaz Davies

Ducati-Werkspilot Chaz Davies war fr die Vierzylinder auf den Geraden leichte Beute

© Ducati

(Motorsport-Total.com) – Das Ducati-Werksteam hinterlie beim Superbike-WM-Saisonauftakt auf Phillip Island einen guten Eindruck. Vizeweltmeister Chaz Davies kmpfte in beiden Lufen mit Weltmeister Jonathan Rea um den Sieg und scheiterte in Lauf eins um wenige Tausendstelsekunden. Im zweiten Lauf ging der Brite als Fhrender in die letzte Runde, wurde auf der Geraden aber von Rea berholt. In Kurve vier riskierte Davies sehr viel und strzte bers Vorderrad.

„Normalerweise kann ich tief in die Kurven hineinbremsen, doch dieses Mal stie ich ans Limit des Vorderreifens“, berichtet Davies, der bereits in Lauf eins ein aggressives Manver startete. Kurve vier war fr den Angriff nicht ideal. Doch der leichte Topspeed-Nachteil der Ducati Panigale zwang Davies zum Angriff auf der Bremse. „Ich wusste, dass es ein riskantes Manver war“, gesteht der Ducati-Pilot.

„Im Idealfall htte ich es nicht probieren mssen, doch leider gelang es Rea, meinen kleinen Vorsprung auf der Geraden wieder aufzuholen. Ich bin nicht enttuscht. Wir kmpften in beiden Rennen um den Sieg“, stellt Davies klar, der von seiner 2016er-Ducati berzeugt ist: „Es wurde deutlich, dass das Motorrad deutlich besser ist als im Vorjahr, vor allem im Bereich der Elektronik. Uns fehlt nur ein bisschen mehr Topspeed“, so der Brite.

Jonathan Rea

Chaz Davies setzte Jonathan Rea in beiden Lufen stark unter Druck

© Kawasaki

In Lauf eins hatte Davies ebenfalls gute Chancen auf den Sieg. Von Startplatz neun kmpfte sich der ehemalige Supersport-Weltmeister vor und forderte Rea heraus. „Es war ein unterhaltsamer Kampf mit vielen harten, aber fairen Manvern. Ich wollte in Kurve zehn an Rea vorbeiziehen, doch er fuhr eine weite Linie. Deswegen musste ich zu tief in die Kurve hineinbremsen. Ich war am Limit und musste die Bremse kurz ffnen. Das nutzte er und zog wieder vorbei. Dennoch bin ich sehr zufrieden“,…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,785 Sekunden