Eicma 2017: KTM wetzt das Skalpell

2017-11-07 16:57:04

Angriff mit 105-PS in der Mittelklasse

| Autor / Redakteur: Ulf Böhringer/SP-X / Stephan Maderner

Mit 105 PS bei 9.000 U/min bietet das neu entwickelte Zweizylindertriebwerk eine vergleichsweise hohe Leistungsausbeute.

Mit 105 PS bei 9.000 U/min bietet das neu entwickelte Zweizylindertriebwerk eine vergleichsweise hohe Leistungsausbeute.
(Bild: KTM)

Mit der neuen 790 Duke setzt KTM zum Angriff auf die Nakedbike-Mittelklasse an. Dabei haben die Österreicher nichts dem Zufall überlassen.

KTM schließt die bislang riesige Lücke zwischen der einzylindrigen 690 Duke und der Wuchtbrumme 1290 Super Duke: Die vor einem Jahr angekündigte 790 Duke soll nach dem Willen der Österreicher das Segment der Naked Bikes zwischen 700 und 900 Kubikzentimeter Hubraum gehörig aufmischen.

Bei der Konzeption der vollkommen neu entwickelten 105-PS-Mittelklassemaschine wollte KTM nichts dem Zufall überlassen: So werden LED-Scheinwerfer, elektronische Traktionskontrolle, Zweiwege-Quickshifter, ein multifunktionales TFT-Display und ein kurvenfähiges ABS serienmäßig eingebaut. Besonderen Wert hat der…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen