„Er ist jetzt mein Feind“

2018-02-11 12:56:10

(Motorsport-Total.com) – Während es für KTM in der Moto3 vergangene Saison nicht wirklich rund lief, feierte der österreichische Hersteller ausgerechnet in der Moto2 und MotoGP Achtungserfolge. In beiden Klassen feierte KTM sein Debüt. Dennoch gelang es, in der Königsklasse mehrere Top-10-Ränge einzufahren. In der Moto2 konnte Miguel Oliveira sogar über neun Podestplätze, darunter drei Siege, jubeln und sich WM-Rang drei sichern.

Miguel Oliveira

Miguel Oliveira weiß, dass die Konkurrenz aus dem eigenen Lager groß ist

Zoom

2018 will sich der Portugiese weiter steigern und um den Weltmeistertitel kämpfen. „Das Ende der vergangenen Saison war recht stark“, blickt Oliveira bei ‚MotoGP.com‘ auf seine Siege in den letzten drei Rennen zurück. „Entsprechend motiviert bin ich für dieses Jahr. Ich versuche einfach, mich auf meine…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen