Home / Motorrad News / Erdgas-Auto: Sicherheits-Bedenken nach Explosion an Tankstelle – Auto

Erdgas-Auto: Sicherheits-Bedenken nach Explosion an Tankstelle – Auto

2019-01-09 19:25:00

Es ist wieder passiert. An Heiligabend um 12.30 Uhr erschüttert ein gewaltiger Knall den Euro Rastpark im badischen Achern. Beim Betanken eines Audi A3 g-tron mit Erdgas birst plötzlich einer der beiden Unterflurtanks. Das Heck des Kompaktwagens wird vollkommen zerfetzt, der dahinterstehende 34-jährige Fahrer schwer verletzt.

Die Wucht der Detonation ist gewaltig. „Es hätte Tote geben können“, sagt Michael Wegel, Kommandant der örtlichen Feuerwehr, zu AUTO . „Selbst schwere Trümmerteile flogen 35 Meter weit durch die Tankstelle.“ Mehrere Autos werden beschädigt, unter anderem ein Land Rover. Dessen Insassen, eine fünfköpfige Familie, waren zum Glück gerade in den Tankstellenshop gegangen.


Ein Bild der Zerstörung: die zwei grünen Gastanks hinter dem aufgerissenen A3-Heck
Ein Bild der Zerstörung: die zwei grünen Gastanks hinter dem aufgerissenen A3-HeckFoto: Roland Spether

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen