Ermittlungsverfahren: Gefährliche Kunststücke auf dem Motorrad – Baden-Württemberg

2018-05-14 17:48:21

Von Rüdiger Bäßler

Rüdiger BäßlerRüdiger Bäßler (rub)Profil

 

Ein bekanntes Übel in einer neuen Variante: Die Ulm ermittelt gegen 24 junge Männer, die im Straßenverkehr brandgefährliche Manöver fuhren und Bilder davon ins Internet stellten. Statt neuer Likes winken nun deftige Strafen.

Ein Burnout – das rauchende Durchdrehen des Hinterrades bei stehender Maschine – gehört noch zu den harmloseren Übungen, die im Internet zu sehen sind. Foto: Kozirsky/stock.adobe

Ein Burnout – das rauchende Durchdrehen des Hinterrades bei stehender Maschine – gehört noch zu den harmloseren Übungen, die im Internet zu sehen sind.

Foto: Kozirsky/stock.adobe

Ulm – Halsbrecherisch fahren und dabei der Polizei ein Schnippchen schlagen – Bilder davon finden im Internet ein Millionenpublikum. Bei Youtube lassen sich dutzendweise Filmchen dazu finden. Ein Kurzstreifen mit dem Titel „ mit 300 km/h an Polizei vorbei“ zum Beispiel bringt es auf bisher 6,5 Millionen Aufrufe. Die selbst ernannten Helden, die sich so im Netz feiern lassen, haben meist sorgsam…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen