Ernüchterung bei Rossi: Keine Performance gefunden

2018-08-06 21:14:42

(-Total.com) – Valentino hegte große Hoffnungen bezüglich der Elektronik-Updates für seine M1, doch nach dem Test in Brünn steht fest: So einfach wird das nicht. Der „Doktor“ fuhr in 1:55.918 Minuten beim Test auf den siebten Platz und war dabei langsamer als am Rennwochenende trotz vergleichbarer Bedingungen.

Valentino Rossi

Kein „Heureka“ für Valentino Rossi beim Brünn-Test Zoom

Seine ernüchternde Bilanz: „Wenn ich jetzt ein Rennen fahren müsste, würde ich mit dem von gestern fahren, weil wir uns nicht verbessern konnten.“ Und so groß war das erhoffte Update dann auch nicht: „Wir hatten keine große Dinge dabei, aber haben einige kleinere Updates zum Beschleunigen ausprobiert. Wir haben etwas Positives gefunden, aber leider kommt Österreich zu schnell dafür. Das muss erst alles erst zusammengetragen werden.“

Das Elektronik-Update zielte auf eine sanftere Gasannahme beim ersten Ziehen am Gashebel ab, womit verhindert werden soll, dass…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen