Exklusiv-Interview mit Jochen Kiefer Teil 2: Die Alternativen

2018-08-01 12:28:52

(Motorsport-Total.com) – Das ehemalige Moto2-Weltmeisterteam von Jochen Kiefer blickt auf eine lange Präsenz im MotoGP-Fahrerlager zurück. Auch in Zukunft möchte Kiefer im Grand-Prix-Sport tätig sein. Ein Wechsel in das Fahrerlager der Superbike-WM ist für die Weltmeister der Moto2-Saison 2011 momentan nicht denkbar. Im ersten Teil des Exklusiv-Interviews mit Jochen Kiefer thematisierten wir die Nachwuchssorgen in Deutschland. Teil zwei beschäftigt sich mit den Themen ideale Einsteigerklasse, Moto2-Zukunft und Jonas Folger.

Stefan Bradl

Mit dieser 125er-Aprilia wurde Stefan Bradl 2009 WM-Zehnter Zoom

Frage: „Ist die Moto3-Kategorie grundsätzlich zu teuer für den Einstieg?“
Jochen Kiefer: „Die Moto3 in der NEC war eine günstige Einsteigerklasse. Es waren die Standardmotorräder – es war keine teure Geschichte.“

Frage: „Wie sieht die perfekte Einsteigerformel aus?“
Kiefer: „Die Standard-Moto3-Hondas waren gute Einsteigermaschinen. Die Motorräder wurden für…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen