Fahrbericht Triumph Tiger 800 XC/XR 2018

2018-02-11 09:47:00

Es weht derzeit ein scharfer Wind bei den Mittelklasse-Reiseenduros. Angefacht vom Erfolg der Africa Twin, setzt mit der F 850 GS (Fahrpräsentation Anfang März), mit der 790 Enduro (Modellvorstellung 2019) und jetzt auch Triumph mit der Tiger 800 die Segel. Insgesamt 200 Teile haben die britischen Techniker an ihrer Raubkatze geändert – auch wenn bei dieser Summe sicherlich jede geänderte Unterlagscheibe mitgezählt sein dürfte.

In zwei Versionen ab 12.300 Euro

Die wichtigsten Änderungen:
Motor: Ansprechverhalten optimiert, erster Gang kürzer übersetzt

Fahrwerk: Gabel in Zug- und Druckstufe einstellbar, Lenker 10 mm weiter hinten montiert, Vorderbremse von Brembo statt Nissin, Windschild in 5 Positionen arretierbar

Sonstiges: TFT-Display, LED-Scheinwerfer, Lenkerschalter hinterleuchtet, Sitzbankform geändert, Schalldämpfer kleiner

Viel Augenmerk verwendeten Techniker und Designer auch auf das neue Bodywork, welches mit hohem Qualitätsanspruch und gefälligerer,…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen