Fehlt im Qualifying noch die nötige Konstanz?

2018-06-13 07:09:54

(Motorsport-Total.com) – Die Moto3-Saison 2018 war für Philipp Öttl bisher eine Saison mit gemischten Gefühlen. Zwar konnte der Deutsche in Jerez seinen ersten Sieg in der Motorrad-Weltmeisterschaft überhaupt feiern, doch davon abgesehen schaffte er es lediglich in Austin (Platz sechs) und Le Mans (Rang 15) in die Punkte. In Katar, Argentinien und zuletzt in Mugello ging er leer aus. An der nötigen Konstanz scheint es momentan noch zu mangeln.

Philipp Öttl

Philipp Öttl startete in dieser Saison bisher nur zweimal aus den Top 10 Zoom

„Wenn Du in der Moto3-WM konstant bist, dann gehörst Du zu den WM-Favoriten“, erklärt Öttl im Gespräch mit ‚Motorsport-Total.com‘. Ein Blick auf die WM-Tabelle zeigt, wie schwierig es ist, permanent zu punkten. Lediglich Fabio di Giannantonio und Andrea Migno schafften es 2018 bisher in allen sechs Rennen in die Top 15. „Sobald Du in den Punkten bist, ist das eigentlich schon konstant“, hält Öttl daher fest.

„Im vergangenen Jahr war…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen