Freispruch

10 March 2016 | 11:09 am

Der Walsroder Präsident der Hells Angels und Geschäftsmann Wolfgang H. ist am Dienstag vom Vorwurf der „Zuwiderhandlungen gegen vereinsrechtliche Verbote“ freigesprochen worden. Das Landgericht Verden berief sich dabei vor allem auf ein Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs (BGH). Im Juli vorigen Jahres hatte der BGH sich darin gegen ein pauschales Verbot von Rockerkutten ausgesprochen, die von „Bandidos“ und anderen Vereinigungen dieser Art getragen werden. Wichtig sei die Abgrenzung zu verbotenen Vereinen durch einen eindeutigen Ortszusatz. Laut Staatsanwaltschaft…

Der Beitrag Freispruch erschien zuerst auf RockerPortal.

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,813 Sekunden