Früherer Motorrad-Rennfahrer Ralf Waldmann gestorben

2018-03-11 14:48:00

Leipzig –

Der zweimalige Motorrad-Vizeweltmeister Ralf Waldmann ist tot. Der gebürtige Hagener starb am Samstag im Alter von 51 Jahren.

„Schweren Herzens nehmen wir Abschied von unserem MotoGP-Experten Ralf Waldmann. Du warst ein großer Sportsmann und ein toller Kollege. Wir werden Dich vermissen. Unser Beileid und Mitgefühl gilt der Familie Waldmann”, schrieb der Fernsehsender Eurosport, für den Waldmann als Experte tätig war, auf seiner Facebook-Seite.

Für den deutschen Motorrad-Sport ist es der zweite Schock innerhalb kurzer Zeit. Denn vor gerade mal vier Monaten war Waldmanns ehemaliger Teamchef Stefan Kiefer ebenfalls mit 51 Jahren beim Malaysia-GP an einem Herzinfarkt gestorben.

Waldmann gehörte zu den talentiertesten Motorrad-Rennfahrern in Deutschland. Zwischen 1986 und 2009 absolvierte er 169 Grand-Prix-Rennen in drei Klassen (bis 80ccm, 125ccm, 250ccm) und holte dabei 20 Siege sowie 30 weitere Podestplätze. Waldmann war der Fahrer mit den meisten Siegen, der…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen