Gefahren: Triumph Bonneville Bobber Black

2018-01-02 11:46:41

Im Nachkriegs-Amerika schraubten alle unwichtigen Teile ihrer Serienbikes ab, montierten Einzelsitze und kappten die Kotflügel. Das wurde im US-Jargon als „bobbed Fenders“ bezeichnet. Mit dem entstandenen Genre spielt auch Triumph.

Triumph hat das Ohr ganz nah am Puls der -Zeit und bedient schon seit einiger Zeit geschickt die Trends der Szene. Die Wendung hin zum klassischen Retrobike und die weitgehende Individualisierung stehen hoch im Kurs, das haben die Briten erkannt und bedienen mit ihrer neuen Bonneville Black zum Preis von 13.750 Euro gleich alle drei Trends. Ungeachtet des eindeutigen Namens kommt das neue Bike in zwei Farben: Mattschwarz und Schwarz glänzend.

Gegenüber der erst im letzten Jahr vorgestellten Bobber zeigt sich das neue Modell rundum düster, denn auch sämtliche Anbauteile von der Telegabel über die Schalldämpfer bis zu den Motordeckeln sind in der klassischen Motorradfarbe gehalten. Doch die Engländer belassen es bei der…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen