„Härtere Strafe hätte das verhindert“

2018-04-15 08:25:15

(Motorsport-Total.com) – Nach Giacomo Agostini, Kevin Schwantz, Andrea Dovizioso und vielen weiteren aktiven oder ehemaligen Rennfahrern hat sich nun auch Ducati-Pilot Jorge Lorenzo zum Rennunfall zwischen Valentino Rossi und Marc Marquez, auch bekannt unter #TermasClash, geäußert. Der Mallorquiner glaubt, dass ein solches Vergehen von Marquez durch eine härtere Bestrafung vermeidbar gewesen wäre. Er fühlte sich an seine eigene Aggressivität in der 250er-Katergorie erinnert.

Marc Marquez

#TermasClash: Marquez & Rossi krachten in Argentinien zusammen Zoom

In einem Interview mit dem spanischen Fernsehen in der Show ‚El hormiguero‘ – im Rahmen seiner Buch-Promotion – bezog der meinungsstarke Spanier zu der Argentinien-Kollision, die in der MotoGP-Szene eine heiße Debatte anfeuerte, Stellung. „Das alles hätte verhindert werden können, gäbe es härtere Strafen“, so der Ducati-Pilot, der in Termas de Rio Hondo 15. wurde.

„In meinem ersten Jahr in der 250er-Klasse, 2005,…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen