HAMC wieder in Bremen?

HAMC wieder in Bremen?

Bremen – Seit 2013 ist der Bremer Ableger „Westside“ der Hells Angels verboten. Damals hatten die Rocker ihr Clubhaus geräumt. Bild-Informationen zufolge kehren die Rocker nun Zurueck.

Politiker Jan Timke (45) von „Bürger in Wut“ stellte diesbezüglich eine Anfrage in der Bürgerschaft und will von Innensenator Ulrich Mäurer (64, SPD) wissen, ob sich die Rocker in Bremen neu organisieren. Seinerzeit seien die Rocker dem durch Mäurer ausgesprochenen Verbot nachgekommen, auch Motorrad-Touren durch die Stadt hörten auf. Fest stehe, dass die Hells Angels aus Bremen weiterhin auf ihren Seiten in sozialen Netzwerken in Kutte posieren und Fotos von Partys und Treffpunkten posten.

Vermeindliche Experten hätten bereits 2013 gewarnt:

„Die Hells Angels haben sich über die Jahre wirtschaftlich in Bremen etabliert, Einnahmen in der Türsteher- und Security-Szene erzielt. Das geben die nicht freiwillig auf.“

Niedersachsens LKA-Chef Frank Fererau dazu:

„Wir stellen landesweit fest, dass die ,Hells Angels‘ mehr und mehr expandieren.“

Bürger-in-Wut-Chef Timke erhofft sich Klarheit durch seine Anfrage und sagt weiterhin:

„Wenn wir uns jetzt wieder mit Rockerkriminalität beschäftigen müssen, stößt die Bremer Polizei vollends an ihre Grenzen.“


Zur Website

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Fuer das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen