Harley-Davidson-Anleihe: Wie der Motorradbauer wieder in die Spur kommen will – 05.08.17

2017-08-05 16:04:54


Die Verkaufszahlen von Harley Davidson brechen ein. Mit neuen Modellen will der Konzern langfristig zurück in die Erfolgsspur. Von Jörg Billina

„Looking for adventure“ auf einer Harley-Davidson: US-Bürger zwischen 18 und 35 Jahren finden daran immer weniger Gefallen oder können es sich einfach nicht leisten. Das Harley-Modell Dyna Street Bob kostet über 13 000 Dollar, den Fat Boy Lo gibt es ab 17 499 US-Dollar. Zu viel für die Zielgruppe des seit 1903 bestehenden Unternehmens aus Milwaukee, Wisconsin. Gleichzeitig wird die noch von Filmen wie „Easy Rider“ inspirierte Kundschaft immer älter oder stirbt aus.

Die Absatzzahlen gehen daher kontinuierlich zurück. Ende des Jahres wird Harley-Davidson wohl nur noch 246 000 Motorräder verkauft haben. Vor zehn Jahren waren es noch 350 000 Stück. Die jüngsten Zahlen sind jedenfalls alarmierend. Im zweiten Quartal gingen die Verkäufe auf dem rund die Hälfte der produzierten Motorräder abnehmenden…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen