HDI und ÖAMTC: Was Motorrad- und Autofahrer aneinander stört

2018-03-07 00:06:50

7.3.2018 – Die Ergebnisse einer Befragung des ÖAMTC und der HDI zeigen vor allem, dass Auto- und Motorradfahrer noch mehr Rücksicht aufeinander nehmen müssen. Generell passieren zu viele Motorradunfälle, bei denen Pkw beteiligt sind. Mehr Rück- und Übersicht bekommt man durch Fahrtrainings – gesucht und prämiert wird folglich „Österreichs sicherster Motorradfahrer“.

„Schuld sind immer die anderen“ – auf diese Aussage wird das Verhältnis zwischen Auto- und Motorradfahrern oft reduziert. Diese Problemstellung war der Ausgangspunkt für eine vom Österreichischen Automobil-, Motorrad- und Touringclub (ÖAMTC) und der HDI Versicherung AG in Auftrag gegebene Studie, die am Dienstag präsentiert wurde.

Die Auftraggeber der Studie beziehen sich eingangs auf eine Quelle der Statistik Austria, wonach etwa bei der Hälfte (44,7 Prozent) aller Motorrad-Unfälle ein Pkw involviert ist: Bei solchen Zusammenstößen kamen im Jahr 2016 38 Motorradfahrer ums Leben.

Insgesamt…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen