Home / Rockernews / Hells Angels: Biker will kein Mitglied sein – und muss dafür bezahlen

Hells Angels: Biker will kein Mitglied sein – und muss dafür bezahlen

2018-07-05 09:00:00

Das, was Christopher H. passiert ist, ist schon zweieinhalb Jahre her. Doch vergessen wird der 53-jährige Brite den Vorfall nie mehr. Der Besuch des Pubs The Carlisle im britischen Küstenort Hastings kostete den den Großteil seines Augenlichts. Der Grund: Er wollte nicht Mitglied der Hells Angels werden.

H.s Fall wird jetzt vor Gericht verhandelt. Was die britische Öffentlichkeit an dem Fall besonders schockiert, ist die enorme Brutalität, die sich an einem scheinbar ganz normalen Abend plötzlich Bahn brach.

Mitglied bei den Hells Angels? Danke, nein!

Wie die BBC berichtet, schilderte Staatsanwalt Nicholas Cooper den Tathergang zu Beginn des Prozesses. Danach spielte in dem bei Bikern beliebten Pub am 20. Februar 2016, dem Tag der Tat, eine Punkband namens “90 per cent proof”. Rund 200 Menschen waren zu dem Konzert gekommen, darunter laut einem Bericht der “Daily Mail” auch etwa 20 Hells Angels. Christopher H. verbrachte den Abend ebenfalls im Carlisle. Er war in der…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 58

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen