Honda: Folgt in Thailand die Ernüchterung?

2 March 2016 | 10:50 am

02. Mrz 2016 – 11:50 Uhr

Nicky Hayden, Michael van der Mark

Superbike-Rookie Nicky Hayden lobt die Stabilitt der Honda Fireblade

© Honda

(Motorsport-Total.com) – Die Konkurrenzfhigkeit der beiden Honda-Piloten beim Superbike-WM-Saisonauftakt auf Phillip Island berraschte. Michael van der Mark und Nicky Hayden behaupteten sich in beiden Rennen in der Spitzengruppe. Van der Mark fhrte sogar zwischenzeitlich und reist nach dem dritten Platz in Lauf eins und dem zweiten Platz in Lauf zwei als WM-Zweiter nach Thailand. Teamkollege Hayden verpasste sein erstes Podium um wenige Tausendstelsekunden, hinterlie in Australien aber einen starken Eindruck.

„Ich bin ein bisschen enttuscht, dass ich so knapp am Podium scheiterte“, rgert sich Hayden, der sich von Lauf eins zu Lauf zwei steigern konnte. „Wir lernten hier sehr viel, ich lernte sehr viel und das Team auch“, erklrt der US-Amerikaner, der von der Performance seiner Honda Fireblade begeistert war. Vor allem in den schnellen Kurven war die Honda sehr ruhig und gutmtig.

„Das Motorrad war in den schnellen Kurven sehr stabil. Beim Herausbeschleunigen hatten wir leichte Defizite. Wir mssen analysieren, ob wir das durch nderungen am Chassis oder an der Elektronik verbessern knnen“, berichtet Hayden, der sich mit Blick auf das zweite Rennwochenende der Saison etwas Sorgen macht.

„Thailand wird fr mich etwas mehr der Realitt entsprechen. Wir werden dort vor dem Rennwochenende nicht zwei Testtage haben. Es wird eine neue Strecke fr mich sein. Das Layout beinhaltet mehr Stop-&-Go-Passagen“, analysiert der ehemalige MotoGP-Champion, der als WM-Siebter nach Buriram reist.

Michael van der Mark

Michael van der Mark zeigt in Australien, wozu die Fireblade noch fhig ist

© Honda Racing

Van der Mark rechnet in Thailand ebenfalls mit Schwierigkeiten: „Thailand knnte eine andere Geschichte sein. Auf Phillip Island bentigt man nicht so viel Leistung. Hier kann jedes Motorrad schnell sein. Die Fahrer lagen hier sehr eng beieinander. Thailand knnte fr uns schwieriger werden. Im…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,884 Sekunden