Honda: Hayden ärgert sich über verpasste Podiumschance

28 February 2016 | 10:10 am

28. Februar 2016 – 11:10 Uhr

Nicky Hayden verpasst das Podium im zweiten Rennen auf Phillip Island hauchdnn – Honda-Teamkollege Michael van der Mark schafft es erneut auf das Podest

Nicky Hayden

Nicky Hayden konnte Davide Giugliano am Ende nicht hinter sich halten

© Honda Racing

(Motorsport-Total.com) – Fr Nicky Hayden lief das zweite Rennen der Superbike-Weltmeisterschaft (WSBK) in Australien bereits deutlich besser. Nachdem der US-Amerikaner am Samstag ber einen pltzlichen Gripverlust des Vorderreifens klagte und nur Neunter wurde, verpasste er einen Tag spter nur ganz knapp das Podium. Hayden ging als Dritter in die letzte Runde, wurde dort allerdings auf den letzten Metern noch von Ducati-Pilot Davide Giugliano abgefangen (zum Rennbericht).

„Ich muss mich beim Team bedanken, denn das Bike war heute viel besser. Der Tag gestern war sehr ntzlich fr uns, denn wir haben eine Menge ber das Setup des Motorrads gelernt“, berichtet Hayden und ergnzt: „Wir waren sogar schneller als gestern, und das ist ein tolles Zeichen. Ich habe das Rennen genossen, auch wenn ich nicht schnell genug war, um ganz nach vorne zu fahren.“

„In der letzten Runde wusste ich, dass Giugliano da war, und ich versuchte, meine Position in der Anfahrt auf Lukey Heights zu verteidigen. Ich habe zwischen Kurve 10 und 11 nicht die Ideallinie erwischt, und da ist er vorbeigefahren. Ich wollte das Gas etwas ffnen, aber die Traktionskontrolle griff zu stark ein“, so Hayden, der „definitiv etwas enttuscht“ ist, es nicht auf das Podium geschafft zu haben.

„Es wre toll gewesen, meine erste Runde mit einem Top-3-Ergebnis zu beenden. Trotzdem bin ich glcklich darber, wie konkurrenzfhig das Motorrad ist. Wir haben hier auf Phillip Island eine Menge gelernt“, so der MotoGP-Champion von 2006, der in diesem Jahr seine erste komplette Saison in der Superbike-WM absolviert. Auf dem Podium htte Hayden am Sonntag auch seinen Teamkollegen getroffen.

Michael van der Mark sicherte sich, nach seinem dritten Platz…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 3,104 Sekunden