Honda-Prototyp mit „Moto Riding Assist“ auf der CES 2017

9 January 2017 | 12:22 pm

Honda-Prototyp mit „Moto Riding Assist“.

© Auto-Medienportal.Net/Honda

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Honda ein Motorrad mit einer verblüffenden Eigenschaft vorgestellt: Diese Maschine kippt einfach nicht mehr um. Das klingt ziemlich verrückt.

Während der Fahrt und auch, wenn es steht – dieses Motorrad von Honda bleibt immer im Gleichgewicht. Egal ob, riskante Kurvenfahrten oder ungeschickte Bewegungen. Neueste Technologie namens „Moto Riding Assist“ macht das möglich.

Mit Hilfe der Robotertechnologie ist der Prototyp, der ein wenig an die NC 750 erinnert, obendrein in der Lage, selbst ohne Fahrer einer Person in Schrittgeschwindigkeit zu folgen. Seine Maschine mühevoll zu schieben, ist mit dieser Technik völlig überflüssig.

Robotortechnik für das Motorrad

Honda hat das Gleichgewichtssystem für den humanoiden Roboter Asimo sowie den Uni-Cub, eine Art rollender Hocker mit Elektroantrieb, entwickelt und verbaut. Nun kommt diese…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen