Home / Motorrad News / «Ich wurde zu wenig verstanden»/Supersport-WM SPEEDWEEK

«Ich wurde zu wenig verstanden»/Supersport-WM SPEEDWEEK

2019-02-11 06:52:00

Supersport-WM

Von 11.02.2019 06:52

Bei der Supersport-WM in Assen 2018 zeigte Randy Krummenacher das beste Rennen seiner Karriere, vom letzten Startplatz brauste er auf Rang 2. Anschließend gelang ihm kein Podestplatz mehr – heute weiß er warum.

Weil ein Mechaniker vergaß Benzin einzufüllen, musste Randy Krummenacher aus dem Team Bardahl Evan Bros das Supersport-Rennen in Assen am 22. April 2018 vom letzten Startplatz in Angriff nehmen. Von dort erfolgte eine Galavorstellung: In den ersten zwei Runden machte er 15 Plätze (!) gut, im Ziel fehlten ihm mickrige 0,291 sec auf Sieger Jules Cluzel aus dem -Team Nerds Racing.

«Das war eine Waffe», schmunzelte Krummi. «Ich habe versucht fokussiert zu bleiben, und das jede Runde am Limit zu bewegen. Dann habe ich gemerkt, dass ich mehr im Köcher als die anderen habe und versuchte am Schluss sogar zu gewinnen. Die letzte Runde hat mir vielleicht doch ein…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen